>>> Liebe Mitglieder unsere nächste Mitgliederversammlung  findet am 15.11.2019 um 18:30 Uhr im Kiek Inn statt+++
 

 

25. Jahre Radsport in Marzahn

In der zweiten Herbstferienwoche haben wir von Herrn Marcel Hoffmann der Firma Spreequelle eine sehr großzügige Spende für unsere 25. jährige Jubiläumsfeier  erhalten. Wir durften uns die Getränke (Wasser, Cola und verschiedene Brausesorten) bei ihm abholen. Dafür möchten wir uns herzlichst bedanken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1.Lauf der Offroad Winterserie in den Ravensbergen



Die Saison hat ihre wohlverdiente Pause gefunden. In Berlin und Brandenburg ist Ferienzeit. Doch einige Fahrer trafen sich heute trotzdem im Rahmen der Winteroffradserie Berlin - Brandenburg in den Potsdamer Ravensbergen, um ein feines Crossrennen zu bestreiten. Das Wetter meinte es gut und der goldene Herbst verwandelte den Wald in ein Farbenmeer, welches durch viele
bunte Trikots ergänzt wurde.

Ein selektiver sandiger Kurs, welcher sich über mehrere kleine Anstiege schlängelte, führte zu keiner Erholungsphase auf der Strecke. Für die Altersklassen U11 bis U15 soll diese Prüfung dazu dienen, die
Radbeherschung, die Agilität und vor allem die Sinne zu schulen. Durch das Laufen in der U11 und U13 gilt es auch, an der Ausdauer zu feilen.
Die größeren Altersklassen nutzen das Programm eher als Abwechslung. "Ride for fun" ist hier die Devise.

In der Altersklasse U13 waren wir mit ganzen 5 Startern vor Ort. Der Rest genoß die Ferien. Das Rennen wurde wie immer beim Laufen entschieden. Es gab kaum noch Veränderungen auf der Runde. So kam Aaron als hervorragender 3. ins Ziel.
Herzlichen Glückwunsch.
Louis, der das erste Mal in der U13 startete, absolvierte die Prüfung mit Bravour und beendete das Rennen als 7. Jason probierte erstmalig mit festen MTB Schuhen zu laufen, was sehr ungwohnt war. Er beendete als 11. den Kombinationswettbewerb.
Nun unsere Anfänger- hier galt es, nach den ersten Rennen auf der Straße neue Erfahrungen zu sammeln und das Rennen zu beenden.
Gregor lief stark und zeigte seinen Willen bis zur Ziellinie.
Alexander hatte noch seine Schwierigkeiten, doch auch er hielt durch und erreichte das Ziel ohne die Strecke zu verlassen. Ganz toll Jungs!

In der U17 gingen Felix und Philipp über 30 min Fahrzeit an den Start.
Das Rennen wurde hart angegangen. Und forderte jedem sein Bestes ab. Felix zeigte ein starkes Rennen und konnte auch im Gelände den zuletzt gezeigten Leistungsstand abrufen. Im Spurt vor der letzten Kurvenkombination ging es nochmal heiß her, um die Podiumsplätze. Er erreichte einen starken 3. Platz. Herzlichen Glückwunsch.
Philipp starte in der für ihn neuen Altersklasse. Was eine enorme
Umstellung zu der dort angebrachten Rennhärte bedeutete. Ein guter 8. Platz war die Belohnung!

Für Henning nun in der U19, gleichzeitig mit den Masters 2-3 auf der
Strecke, galt es, Anschluß zu halten und sich an den langsameren Fahrer immer wieder vorbei zu stehlen. Er fuhr ein gutes Rennen und erreichte einen starken 2. Platz.
Herzlichen Glückwunsch.
Nun zum Oldie Enrico Heinernowsky- das Zeitfahrass fand den Weg in unser Rudel. Was uns sehr freute. Er fuhr ein ordentliches Rennen und landete am Ende auf dem 14. Platz.

Nun heißt es wieder Ferien genießen. Und das Rad stehen lassen.

Viel Spaß wünschen wir euch und bis bald.

Der 2. Lauf der Offradserie, am 4.11.2019 auf der ältesten Strecke im Programm, in Erkner- Grünheide (Fangschleuse) wird das nächste Erlebnis sein.
Ergebnisse Offroad 1. Lauf 2019  Bilder Bilder 1. Lauf



Geschafft, die Straßensaison 2019 hat nun gestern ihr Ende gefunden, nach vielen vielen tollen Momenten in diesem Jahr und dem ehrgeizigen Arbeiten an sich selbst. Den ein oder anderen Moment des Leidens , des Schmerzes oder der Enttäuschung gab es sicher auch bei jedem unserer Sportler.

Nichtdestotrotz sind wir stolz auf unsere Jungs. Alle haben das ganze Jahr hart gearbeitet und uns viele sportliche Momente auf und neben der Strecke beschert.

Tolle Ergebnisse gab es immer wieder in der U 13 durch Aaron und Theodor.
Auch Philipp, der es in seiner Altersklasse nicht leicht hatte, konnte seine Leistung zum Jahresende stark steigern.
Unsere U17er Henning und Robin waren immer leistungsbereit und haben starke Ergebnisse auch im deutschen Vergleich eingefahren. Hierzu herzlichen Glückwunsch.
Paul, der leider dieses Jahr vom Pech verfolgt war, holt nun neu Anlauf, um nächstes Jahr wieder anzugreifen.
Riesiges Lob und Respekt an Robert und Felix. Die beiden haben viel aufzuholen gehabt. Dieser Prüfung haben sie sich Woche für Woche angenommen, haben viel geschwitzt und mussten ihre Fähigkeit zu leiden mehr als alle anderen unter Beweis stellen. Der Lohn wird kommen.
Felix schaffte es sogar in den letzten Rennen seine Gegner ziemlich mit seinem Leistungszuwachs zu überraschen und fuhr 3 mal in Folge aufs Podium.

2. TAG des Strausberger Radsportwochenende und somit zum letzten Kräftemessen vor der wohlverdienten Winterpause.

So durften unsere Fahrer aller Altersklassen nochmal ran. Unsere Anfänger Gregorius und Alexander fuhren ihr zweites Rennen. Bei den Anfängern sind die Leistungsunterschiede noch ziemlich deutlich. Hier gilt es den Spaß am Rennen zu finden und die Ziellinie zu durchfahren. Beide haben diese Prüfung mit Bravour bestanden.

Bei der U 11, welche über 7 Runden und insgesamt 8,7 km fahren musste, stand unser jüngster lizensierter Fahrer, Louis, am Start, der somit auch Abschied in der Altersklasse feierte.
Louis setzte die Vorgaben der Trainerschaft sehr gut um. Am Vorstart und der Startlinie behielt er kühlen Kopf trotz sichtlicher Anspannung. Er startete optimal ins Rennen und hielt sich, taktisch klug, im Windschatten der viel stärker besetzten anderen Vereine. Die Eigendynamik des Rennens erfordert hier von einem Renner höchste Aufmerksamkeit. Auch in den "kleinen" Altersklassen geht es schon mit unter eng und hart zu Sache.
Louis fuhr, wie gesagt, gut im Feld mit. Eingangs der letzten Runde kam er allerdings als 5. letzter des großen langen Feldes um die Ecke. Er muss in der letzten Runde all seine Kraft genutzt haben, sich beherzt wieder nach vorne zu arbeiten. Ein sehr guter 9. Platz sprang dabei raus.
Mach weiter so!

Dann wurde die U 15 hinaus auf halbe Strecke geführt. Hier fuhr Philipp ebenfalls wie Louis als Einzelkämpfer. Das Rennen war auch hier stark besetzt und es war vorauszusehen, dass es ein schnelles Rennen, über die 1 1/2 Runden des insgesamt 23 km langen leicht welligen Rundkurses im Strausberger Norden, werden wird. Viel Wind stand auf der Strecke. Und so musste, um seine Kräfte einzuteilen, auch hier taktisch klug gefahren werden. Das Ergebnis war aufgrund der langen Rundenlänge schwer einzuschätzen. Philipp erfuhr einen starken 9. Platz. Herzlichen Glückwunsch dazu und auch dir viel Freude beim Wechsel in die neue Altersklasse!

Das Rennen der U17 wurde gestartet. Hier waren Robin, Robert und Felix am Start.
Paul und Henning fielen leider verletzt aus.
Das Rennen über 3 Runden und somit 69 km war stark besetzt und jeder wollte wohl nochmal den Gegner testen. Hier merkt man, dass die meisten Jungs schon einige Zeit auf dem Rad sitzen und durchaus über Erfahrung verfügen.
Das Rennen wurde auch hier wohl vom Wind bestimmt. Eingangs in die zweite Runde kam Robin im Duo mit Nikolas Zippan aus Königswusterhausen vom Feld weg. Ein starkes Duo also, was sich eine eben so starke Herausforderung gesetzt hatte. Felix fuhr das Rennen im Hauptfeld mit, klar!! Wer fährt schon seinem eigenen Teamkameraden hinterher.
Robert überfuhr die Ziellinie und beendete das Rennen daraufhin. Er konnte das schnelle Anfangstempo nicht mithalten und sah sich so ziemlich allein auf weiter Flur. Nichtsdestotrotz eine prima Saison für ihn. Sehr diszipliniert wird er wohl auch fürs nächste Jahr weiter an sich arbeiten.
Robin und sein Begleiter ließen zwischenzeitlich das Tempo zwar etwas schleifen, wurden doch vom Hauptfeld nie wieder eingeholt. So wurde der Sieg im Sprint entschieden, bei dem Zippe das Quäntchen Glück auf seiner Seite hatte. Robin belegt einen tollen 2. Platz und wird sich im nächsten Jahr ebenso wie Henning neuen Herausforderungen stellen. Es gilt die guten Leistungen weiter auszubauen und sich auf das 1.Jahr Radbundesliga vorzubereiten. Viel Spaß und Erfolg dabei Jungs!!
Felix belegt nach 3 starken Rennen mit Podium und Sieg zuvor einen tollen 17. Platz.
Das Rennen der U13 war ebenfalls gut besetzt, ca. 40 Mann machten sich auf die Reise, eine Runde zu fahren. Harte 23 km standen an. Leider mussten wir den Ausfall durch Krankheit von Aaron und Theodor in Kauf nehmen. So vertrat Jason auch als Einzelstarter bei großer Konkurrenz die Farben des MRCs. Hierbei ist zu beobachten, dass er seine Angst, im Feld zu fahren, größtenteils abgelegt zu haben scheint. Er ging das Rennen optimal an. Er erzählte von hektischer Fahrweise und einigen Antritten. Er fuhr ein gutes Rennen, blieb im Feld. Doch vor der letzten Kurve verhakten sich zwei Fahrer vor ihm. So dass er kurzzeitig rausnehmen musste und ihm Positionen verloren gingen. Er belegt einen guten 22. Platz. Unsere U 13 bekommt nächstes Jahr Zuwachs durch Louis. Jetzt gilt es die nötigen Vorbereitungen für die nächste Saison zu stellen. Ihr dürft euch im Cross wieder probieren, was für die Kleineren immer eine spaßige Abwechslung ist.

Bei den Amateuren gingen Tobias und spontan auch Martin an den Start. Dank nochmal an Stephan Borchert für die Leihgabe des Rennrades. Das Rennen wurde direkt nach dem Ortsausgang Strausberg begonnen, eine Attacke krönte die andere. Das kleine aber stark besetzte Feld wollte also nicht zusammenarbeiten. Nach 15 km wurde Martin auf der Windkante nach erneuter Attacke abgehangen und fuhr nun allein. Tobias fuhr aufmerksam, was bei der Besetzung des Feldes von Nöten war. Er schloß Lücken und versuchte das Feld zusammen zu halten. Dies gelangt ihm bis zur zweiten Runde. 40 km Attacken fahren und es entstand eine Spitzengruppe. Martin beendete die zweite Runde nicht mehr.
Tobias musste nun also wieder Kräfte sammeln, fuhr weiter im dezimierten Feld mit und wurde guter 21. Auch hier die Devise weiter aufbauen und den Winter gut nutzen.

Allen Sportlern gute Erholung, für die älteren Jahrgänge geht es nun auf der Winterbahn weiter. Gleich am nächsten Wochenende steht hier die Kaderüberprüfung der neuen Altersklassen in Frankfurt/Oder auf dem Programm. Dafür wünschen wir euch noch einmal starke Beine.

Nun geht es mit vollen Zügen in Richtung 25. Jähriges Jubiläum.

Einen großen Dank für außerordentliche Leistung lassen wir unserem Trainer Herr Lemke zukommen.

Alle Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Saisonabschluß



Am 20. September 2019 organisiert der Marzahner Radsport Club Berlin in Zusammenarbeit und Förderung durch das Quartiersmanagement Marzahn- Nordwest die 1. Kinderfriedensfahrt für den Stadteil.
Nähere Informationen unter: 1.Kinderfriedensfahrt Neuigkeiten 21.09.2019






Deutsche Meisterschaft Köln Omnium Nachwuchs
mit Sichtungsrennen im Madison



Am Wochenende fand die deutsche Omniumsmeisterschaft in Köln statt. Am Start waren unsere U17er Jungs. Der Samstag begann mit der Qualifikation, welche nur Robin und Felix erfolgreich überstanden. Henning und Paul waren gesundheitlich angeschlagen und kamen in ihren Rennen nicht unter die besten Acht. Weiter gings mit 5km Scratch, Temporunden, und, nach Gewitterunterbrechung, dem Ausscheidungsfahren. Während Felix, vermutlich wegen falscher Kommunikation und fehlender Kraft, aufgeben musste, ließ Robin im Ausscheidungsfahren alle Gegner hinter sich. Mit Platz 6 in der Gesamtwertung ging er in den Sonntag. Hier war das Punktefahren und Madison geplant. Mit 6 Punkten im Punktefahren verteidigte er seinen tollen 6.Platz im Gesamtklassement. Nun war Madisonzeit. Henning fühlte sich fit genug und hatte sichtlich Bock drauf. Nach gutem Vorlauf, erfuhren sie sich einen sensationellen 2.Platz. Das Wochenende war turbulent, heiß, gewittrig und doch erfolgreich.

Guido Fulst and Friends


Guido Fulst bietet regelmäßigen Abständen in Zusammenarbeit mit dem MRC Berlin ein Rennrad Training für radsportbegeisterte Frauen an. Oben eine Terminangabe für das nächste Training. Dies ist auch auf der Facebookseite von :

"Guido Fulst and Friends"

 einsehbar. Wir wünschen den teilnehmenden Frauen viel Spass.












 

Renntermine







Familienradfahren- eine Aktion der AOK Nordost - die Gesundheitskasse und BRV
In Kooperation mit der AOK Nordost, hat der Berliner Radsport Verband in Zusammenarbeit die Aktion Familienradfahren ausgerufen.
Ziel ist es Familien für das Radfahren zu interessieren und ihnen Partner zu vermitteln die Ihnen dabei helfen die Gesundheit durch regelmäßiges Radfahren zu fördern.
In Berlin bieten 3 Vereine schon das dieses Gesundheitsfahren an.
Wir sind ein Verein der dies in Marzahn- Hellersdorf anbietet.

Fahrzeiten Samstags und Sonntags je ab 9 Uhr
nach Vereinbarung auch ab 14 Uhr
Kontakt:Tel. 01602512448
mail(at)mrc-berlin.de
Interessierte werden gebeten sich  zu melden, um im voraus nähere Informationen zu erhalten. Selbstverständlich sollten Helm, festes Schuhwerk und vorallem ein Verkehrstüchtiges Rad vorhanden sein.

Wir wünschen allen teilnehmenden Familien viel Erfolg, aber vorallem Spaß am Radfahren.
MRC Berlin











Geburtstagswünsche
 für September- Oktober
gehen an

Paul Quabs

Martin Szymaniak

Sven Fleischmann

Manuel Hoffmann

 Jeanette Hinz

Karl-Heinz Schröder


Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag









 




Unsere Sportler bei der Präsentation Ihrer Erfolge für das Jahr 2016









 

 

 

 


 


 

.



Bilder Privat

 

 

 

 

 

 

 




 

 
















                 

        

     
        

   

 

 

 

 

 

 











  Wir suchen noch Mädchen und Jungen im Alter von 9- 14 Jahren die Interesse am Radsport haben.
Ein kostenloses Probetraining über einen Monat ist möglich.
Rennräder können gestellt werden !
mail@mrc-berlin.de
 



 

                                            

 

 

 
               
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn Sie über eine Suchmaschine auf unsere Seite getroffen sind dann klicken Sie bitte hier um sich die Seite vollständig anzeigen zu lassen!

   
 

 

 

 

 

 

 

 

                       Aktualisiert: 21.10.2019 20:50:04

 

- Diese Seite ist optimiert für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkten -

© 2004 MRC-Berlin ´94 e.V. - eMail: mail@mrc-berlin.de
Nutzungsbedingungen und Haftungsausschluss