+++Achtung>>> Liebe Mitglieder unsere nächste Mitgliedederversammlung findet am 18.01.2019 um 18:30 Uhr im Kiek Inn Rosenbeckerstr. statt +++
   

 
 Wir überarbeiten unsere Internetseite, daher kann es etwas dauern bis sie komplett rekonstruiert ist. Wir bitten um Verständnis.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 





Wie jedes Jahr, können Radsportvereinsmitglieder über die Geschäftsstelle Karten zum Vereinstarif vorbestellen.
Bitte eine E-Mail  mit Name , Verein und welche Karten und Menge für welchem Tag bestellt werden, bzw einen Briefumschlag indem das Geld für die Karten ist und mit den Daten beim Training abgeben.







Gestern war der Internationale Tag des Ehrenamtes. Deshalb sagen wir Danke allen im Radsport tätigen Frauen und Männern, die unterwegs sind als Vereinsvorstände, Trainer, Betreuer, freiwillige Helfer, Veranstaltungsorganisatoren, Notfallhelfer, Wettkampfrichter,  Mechaniker, Schüler-zu-den-Wettkämpfen-Kutschierer und Motivator.
RADSPORT ist die tollste Sportart! Auch dank Euch!
Der ehrenamtliche Vorstand des MRC Berlin 94 e.V.


Finallauf der Offroadserie im Museumspark Rüdersdorf



Heute war nun das finale Crossrennen der Offroad Serie 2018 angesagt.
Dieses fand zum ersten Mal im Museumspark Rüdersdorf statt. Die gut
präparierte Strecke, welche vorallem für die Zuschauer gut zu überblicken
war, forderte auch dieses Mal den Athleten einiges ab. Auch dieses Mal
startet die U17 als erstes dicht gefolgt von der U15. Henning siegte zum
vierten Mal und sicherte sich damit auch die Gesamtwertung. Paul fuhr sein
bestes Rennen der Saison und ergatterte sich den 3. Platz vor Robin. Dieser
fuhr kontrolliert auf Platz 4 und sicherte sich in der Gesamtwertung den
Platz 3. Dieses Mal kämpfte Felix mit der Kette. Nachdem sie ihm schon in
der ersten Runde runter rutschte, entschied er sich, nach dem zweiten
Runterrutschen, für das restliche Rennen aufs Schalten zu verzichten. Er
fuhr auf Platz 5 und blieb in der GW auf dem 4.Rang. An dieser Stelle
sollte auch Adrian Latocha vom SG Brieselang erwähnt werden, der alle
Rennen souverän mit Rang 2 beendete, jedoch dieses Mal Henning das Leben
schwerer machte.
Philipp, der sich in der Gesamtwertung auf den 12. Platz verbesserte,
harderte heute mit verdreckten Platten an den Schuhen.
In der U11 war Louis am Start. Es mussten zwei verkürzte Runden gelaufen
werden. In beiden Runden war er in der 4 köpfigen Spitzengruppe, allerdings
forderte die Strecke ihren Tribut. Er beendete das Rennen als 7., aber in
der Gesamtwertung errang er Platz 3. Die U13 musste zwei verkürzte Runden
laufen und die gleichen zwei Runden mit dem Rad fahren. Auch hier traten
unsere Kleinen kräftig in die Pedale. Theo belegte in der Tageswertung
Platz 7 und in der Gesamtwertung Platz 10, während Aaron mit seinem Platz
11 in der Tageswertung auch den 11. Platz in der Gesamtwertung verteidigte.
Finn und Jason, mit Mountainbike unterwegs, mussten da schon mehr Kraft
aufwenden, um auf Platz 16 (Jason) und Platz 18 (Finn) die Tageswertung
abzuschließen. In der Gesamtwertung erreichte Finn damit Platz 16 und Jason
Platz 17.

Die Männerklasse wurde durch Enrico vertreten, der heute Platz 15 erreichte
und in der Gesamtwertung mit Platz 9 abschloss.

Insgesamt muss man sagen, dass das Radteam Cöpenick eine
Meisterschaftsstrecke vorbereitet und die Veranstaltung super organisiert
hat. Durch ihre Arbeit konnten auch alle Nachwuchsklassen noch mit kleinen
und großen Präsenten bedacht werden.
Download der Ergebnisse



2. Tag Welt Cup im Berliner Velodrom

Schon im September entstand mit Guido Fulst der Plan zu einer Charity Aktion zu Gunsten der Arche während des Welt Cups im Berliner Velodrom. Vier 20Inch Fahrer gegen vier Nachwuchsfahrer des Berliner Radsport Verbandes. Die Nachwuchsfahrer aus drei Vereinen, Lilly Marz vom BRC Semper, Athina Thömler BSV AdW, Paul und Felix, waren mit Feuereifer beim Training dabei. Nach einer Vorbereitungsphase im Ergometerraum des OSP ging es dann um 16 Uhr auf die Bahn. Zu fahren waren 1250 m als Mannschaftsverfolgung. Nach anfänglicher Überlegenheit der 20Inch Fahrer konnten sich unsere Nachwuchsfahrer dann ab der 2. Runde vorarbeiten. In einer Zeit von 1:47:066 siegten sie über die 20Inch Fahrer, welche eine Zeit von 1:50:324 für die Strecke benötigten.


Nach dem Wettkampf "Nachwuchs gegen 20Inch" gab es dann noch etwas Besonderes. Im Rahmen des Welt Cups wurden zwei herausragende Sportler als Radsportler des Jahres 2018 im Berliner Velodrom geehrt.
Diese Ehrung erhielten Kristina Vogel und Maximilian Schachmann. Wir wünschen vorallem Kristina Vogel alles Gute und viel Kraft nach dem schweren Unfall. Besonders freut uns, dass ein ehemaliger Sportler unseres Vereins diese Ehrung erhalten hat. Maximilian Schachmann hat seine Grundlagen und seinen Ursprung im Marzahner Radsport Club Berlin 94 e.V. Beiden Sportlern unsere herzlichsten Glückwünsche, weiter so Maxe- oder besser Schachi. Und Kristina Vogel wünschen wir weiterhin viel Kraft.
Bilder




Landesmeisterschaft Cross 2019 in Finsterwalde


Heute fanden in Finsterwalde die Berliner und Brandenburger Meisterschaften im Cross statt. Anfangs sah es noch nach Regen aus, da es etwas tröpfelte. Dies hielt aber nicht lange an, sodaß die Meisterschaften kalt aber trocken durchgeführt werden konnten. Der Ausrichter hatte schon am Vortag die Strecke präpariert, musste aber wegen Vandalismus bestimmte Streckenabschnitte neu absperren. Pünktlich zum Start, war dann alles fertig. Die Strecke war sehr technisch veranlagt, da viele Kreisel, Spitzkehren, Treppen und eine BMX Strecke vorhanden war. Top vom Veranstalter organisiert. Berlin und Brandenburg starteten gemeinsam mit getrennter Wertung der Landesmeisterschaften. In der Altersklasse U11 startete Louis-Pepe, gut motiviert konnte er in der Gesamtwertung des Rennens Platz 4 belegen und als erster Berliner die Ziellinie überqueren. In der U13 starteten Aaron, Theo und Jason. In der Gesamtwertung errang Aaron Platz 8 und wurde 4. in der Berlinwertung, Theo belegte Platz 11 Gesamt und Platz 5 in der Berlinwertung. Jason tat sich etwas schwer im laufen konnte aber Gesamt 20.ter werden und in der Berlinwertung Platz 6 erreichen. Bei der U15 startete Phil, hier war es ein sehr schnelles Rennen, Phil belegte in der Gesamtwertung Platz 17 und in der Berlinwertung Platz 3. Die U17 mit Henning, Robin, Paul und Felix, hatte ebenfalls stark zu kämpfen, wobei Henning und Paul von diversen Radschäden geplagt wurden. Schon in der ersten Runde gab Paul seine Kette auf und er musste eine halbe Runde zum Depot laufen  (Radwechsel), was Ihn sehr weit nach hinten warf. Im Gesamtergebnis konnte er diesen Abstand aber mit einer starken fahrerischen Leistung wieder aufholen. Henning hatte einen Speichenbruch, nachdem Radwechsel einen Schaltungsschaden und verlor viele Plätze. Aber auch er holte den Rückstand zu den beiden führenden wieder auf. Robin und Felix gaben sich immer wieder einen Schlagabtausch in der Platzierung. In der Gesamtwertung erreichte Henning Platz 3 und in der Berlinwertung Platz 1. . Robin konnte bei den ständigen Schlagabtauschen das Rennen in der Gesamtwertung auf Platz 6 und in der Berlinwertung auf Platz 2 für sich entscheiden. Felix belegte in der Gesamtwertung Platz 7 und in der Berlinwertung den 3. Platz. Paul der nachdem Radwechsel und der verlorenen Zeit die Aufholjagd startete errang Platz 8 in der Gesamtwertung und Platz 4 in der Berlinwertung.

Allen Sportlern für die gezeigten Leistungen herzliche Glückwünsche

Bilder gibt es im Bilderarchiv zu sehen


Landesmeisterschaft Bahn Omnium 2018


Ein Ereignisreiches und anstrengendes Wochenende mit spannenden Wettkämpfen ist zu Ende. Aber die Anstrengungen haben sich für unsere Jungs richtig gelohnt. In der U15 sah es bis zum letzten Wettkampf noch nach Platz 2 und 3 aus. Aber durch die richtige Taktik und eine gute Zusammenarbeit beider schafften sie den Hattrick. Beim Punktefahren dominierten sie das Fahrerfeld und schlossen Punktgleich ab, so das sie damit Platz 1 und 2 erreichten. Paul ist damit Berliner Meister und Felix Berliner Vizemeister im Omnium. Auch bei der U17, wo Robin und Henning am Start waren, war das Ergebnis hervorragend. Auch hier war eine gute Zusammenarbeit entscheidend für den Berliner Meistertitel von Robin und dem Berliner Vizemeistertitel für Henning. Bei der U23 fuhr schon in Vorbereitung Elias mit der das Omnium, bei seinem ersten U23 Rennen mit der Bronzemedaille abschloss. Für alle Sportler ein hervorragendes Ergebnis. Auf solche Leistungen kann man besonders Stolz auf unsere Jungs (meine Jungs) sein. Herzlichen Glückwunsch

Bilder zur LVM 2018 im Bilderarchiv


Athletiktest 2019


Werte Sportler Trainer und Betreuer
Die Vereine BSV AdW und MRC Berlin, werden im Jahr 2019 wieder gemeinsam den Athletiktest für die Altersklassen U13 und U15 organisieren und durchführen. Heute ist die Genehmigung zur Turnhallennutzung erteilt worden.
Der Termin ist Samstag der 16.2.2019
Start und Meldemöglichkeiten werden Zeitnah bekannt gegeben.
Über fleißige Helfer aus den Vereinen würden sich die Organisatoren freuen.

S. Antkowiak und M. Lemke










 

Renntermine


7. -9.12.2018 Winterbahn FFO
20.12.-21.12.2018 Frankfurter Kreisel
23.12.2018 Weihnachtsfahren des MRC Berlin

12.01.2019 DM Cross Kleinmachnow






Familienradfahren- eine Aktion der AOK Nordost - die Gesundheitskasse und BRV
In Kooperation mit der AOK Nordost, hat der Berliner Radsport Verband in Zusammenarbeit die Aktion Familienradfahren ausgerufen.
Ziel ist es Familien für das Radfahren zu interessieren und ihnen Partner zu vermitteln die Ihnen dabei helfen die Gesundheit durch regelmäßiges Radfahren zu fördern.
In Berlin bieten 3 Vereine schon das dieses Gesundheitsfahren an.
Wir sind ein Verein der dies in Marzahn- Hellersdorf anbietet.

Fahrzeiten Samstags und Sonntags je ab 9 Uhr
nach Vereinbarung auch ab 14 Uhr
Kontakt:Tel. 01602512448
mail(at)mrc-berlin.de
Interessierte werden gebeten sich  zu melden, um im voraus nähere Informationen zu erhalten. Selbstverständlich sollten Helm, festes Schuhwerk und vorallem ein Verkehrstüchtiges Rad vorhanden sein.

Wir wünschen allen teilnehmenden Familien viel Erfolg, aber vorallem Spaß am Radfahren.
MRC Berlin











Geburtstagswünsche
 für Oktober - November
gehen an
 
Paul Quabs
Robby Pohl
Yasmine Freiberger
Martin Szymaniak
Sven Fleischmann
Detef Staudemeyer
Manuel Hoffmann
Jeanette Hinz
Karl- Heinz Schröder
Raul Odin Voigt
Toni Zimmermann
Adrien Buley
Finn-Max Nitsche
Josephine Zacke


Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag









 




Unsere Sportler bei der Präsentation Ihrer Erfolge für das Jahr 2016









 

 

 

 


 


 

.



Bilder Privat

 

 

 

 

 

 

 




 

 
















                 

        

     
        

   

 

 

 

 

 

 











  Wir suchen noch Mädchen und Jungen im Alter von 9- 14 Jahren die Interesse am Radsport haben.
Ein kostenloses Probetraining über einen Monat ist möglich.
Rennräder können gestellt werden !
mail@mrc-berlin.de
 



 

                                            

 

 

 
               
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn Sie über eine Suchmaschine auf unsere Seite getroffen sind dann klicken Sie bitte hier um sich die Seite vollständig anzeigen zu lassen!

   
 

 

 

 

 

 

 

 

                       Aktualisiert:

 

- Diese Seite ist optimiert für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkten -

© 2004 MRC-Berlin ´94 e.V. - eMail: mail@mrc-berlin.de
Nutzungsbedingungen und Haftungsausschluss